Wer sind D‘ Oberpfälzer?

Angefangen als ein lockerer Zusammenschluss von Motorradbegeisterten Kollegen der JVA Amberg, sind wir Mittlerweile gut organisiert und ein Teil des Justizsportvereins JSV Amberg. Es gibt unter uns keine strenge Hierarchie, sondern es besteht ein guter Zusammenhalt, den wir gemeinsam weiter mit unseren Hobby, dem Motorradfahren ausbauen wollen. Wir unternehmen  gemeinsame Touren oder fahren zu Treffen . Da unser "Zwinger" nach dem Umbau wieder fertig ist, treffen wir uns dort wieder monatlich.

Wie entstand der Club?
Bereits seit Jahren versuchten sich die Motorradfahrer der JVA Amberg zusammen zu finden. Es gab Ausfahrten in kleineren Gruppen und kurzfristige Treffen. Bei Saisonabschlussfahrten mit unseren Kollegen, den JAIL RIDERS aus der JVA München, reifte der Wunsch uns besser zu Organisieren. Nach einigen Überlegen entstand der Name D‘ Oberpfälzer um anderen Clubs unsere Heimatverbundenheit zu demonstrieren. Gleichzeitig reifte der Wunsch Anglizismen wie: Jail, Rider oder Biker bis auf die nötigsten Begriffe so weit wie möglich zu meiden. Wir wollen uns als Bayrische, Oberpfälzer Motorradfreunde, vor allem auf den Bundestreffen, zu erkennen geben. Die ersten T- Shirts wurden gedruckt als einheitliches Kennzeichen.

Wie ging's weiter?
Beim 7. Bundesweiten Motorradtreffen der Justiz 2007 in Heimsheim, wurde der Wunsch einen Club zu gründen immer drängender. Nur zögerlich gelang es uns zu Organisieren, doch wir schafften es einen Patch zu entwerfen und auch sticken zu lassen. Beim 8. Bundesweiten Motorradtreffen der Justiz 2008 in Straubing, war uns klar, wir müssen endlich etwas auf die Füße stellen. Wir beschlossen zum Saisonstart 2009 muss aus unserem lockeren Haufen ein Club werden. Wir gründeten in einer Spartenleitersitzung des JSV Amberg am 03.02.2009 die Motorradsport Sparte, um unter dem Dach des bereits bestehenden Vereins, dessen Struktur mit nutzen zu können.

In der ersten Sitzung der Motorradfreunde D‘ Oberpfälzer Amberg am 16.02.2009 wurde unser Kollege Mane als Presi und Spartenleiter bestätigt. Es wurde in dieser Sitzung beschlossen erst einmal als lockere Gruppe unter unseren Namen gemeinsame Ausfahrten und Veranstaltungen zu planen. Ein Einteiliger großer Rückenaufnäher wurde bestellt und es wurden die ersten Kutten besorgt.

Wer ist dabei?
Mitglieder sind vor allem Kollegen die auch Mitglied im JSV sind da wir ja eine Sparte dieses Vereins sind. Wer kein Mitglied ist, ist uns ebenfalls herzlich Willkommen und kann sich an unseren gemeinsamen Ausfahrten und Veranstaltungen beteiligen. Jeder Neuzugang aus unserem Kollegenkreis ist ebenfalls herzlich Eingeladen beizutreten. Die Größe und Marke des fahrbaren Untersatzes spielt dabei keine Rolle. Das Motorrad sollte allerdings bei den gemeinsamen Ausfahrten mithalten können wobei diese eher als gemütliche Touren geplant sind.

Wohin gehen die Touren?
Wir wollen vor allem unser Umland auf Nebenstrecken erkunden. Dabei geht es durch die schöne Oberpfälzer Landschaft, in die Fränkische Schweiz, oder auch in Richtung Bayrischer Wald. Fahrten in die benachbarte Tschechei oder auch mal längere Touren in die Berge wollen wir ebenfalls angreifen. Um bei all den anstrengenden Touren nicht zu sehr an Substanz zu verlieren wird in der Regel bei jeder Tour ein Biergarten oder eine Gastwirtschaft angefahren. Bei Einladungen zu Motorradtreffen oder ähnlichen Veranstaltungen wird versucht, auch dort präsent zu sein. Vor allem an den Bundesweiten Treffen wollen wir regelmäßig teilnehmen.

Wer ist unser Road Captain?
Wir haben uns zuerst geeinigt keinen festen Captain zu benennen. Jeder, der eine interessante Strecke kennt, oder ein schönes Ziel das sich zum anfahren Lohnt, kann Vorschläge machen oder auch selbst die Tour leiten. Bei unseren Veranstaltungen zeigte sich bald, dass wir unter unseren Mitgliedern Kollegen haben, die ambitioniert dazu sind Touren zu planen und zu leiten. Diese Kollegen kristallisieren sich als unsere zukünftigen Road Captains heraus und planen sehr gut unsere Touren.

Haben wir einen Enforcer?
Ja, wie in einigen Clubs üblich haben wir eine Person zum Enforcer ernannt der auf die Einhaltung der Clubdisziplin achtet und dem Präsidenten Unterstützt und zur Seite steht.